SGBB banner

Kalte Dusche in 90. Minute: Für Bad Breisig sieht's nun böse aus

Bezirksliga Heimspielpleite mit 3:4 gegen Cosmos

Bad Breisig. Der Rheinlandligaabsteiger SG Bad Breisig taumelt weiter dem Abstieg in die Kreisliga entgegen. Im heimischen Rheintalstadion hat die Mannschaft um Kapitän Florian Lückenbach in der Fußball-Bezirksliga Mitte gegen den FC Cosmos Koblenz mit 3:4 (2:2) verloren. Fünf Spieltage vor dem Saisonende beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer nunmehr bereits sechs Punkte. Hinzu kommt, dass die Badestädter das deutlich schlechteste Torverhältnis in der Liga haben.

Gegen Koblenz kassierten die Gastgeber den entscheidenden Treffer zum 3:4 in der 90. Minute – und das ausgerechnet durch einen Ex-Bad Breisiger, nämlich Alper Tuna Dogan.

Dabei hatte der Tabellenletzte so große Hoffnungen in das Heimspiel gelegt, doch schon nach 32 Minuten stand man mit dem Rücken zur Wand und sah sich einem 0:2-Rückstand konfrontiert. Nach 25 Minuten traf Jay Takahashi für Cosmos, sieben Minuten später erhöhte Mittelfeldakteur Albert Buhler. Beide Treffer fielen nach einem Konter.

Der Rückstand schien ein Weckruf für die Gastgeber gewesen zu sein, die nun noch offensiver wurden. In der 35. Minute versuchte es Lokman Ünal aus der Distanz und war erfolgreich. Nicht gut sah dabei Cosmos-Torhüter Erdem Kahraman aus. Und auch fünf Minuten später hatte Kahraman am Ausgleich seinen Anteil. Dieses Mal ließ der Koblenzer Torhüter einen Ball vor die Füße von Jacques Daoud abklatschen, der das Geschenk dankend annahm – 2:2 (40.).

„In der Pause waren wir voller Hoffnung, die Partie gedreht zu haben. Wir haben uns danach auch gute Chancen erspielt, nur fehlte letztlich immer ein wenig. Es war wohl auch etwas Nervosität im Spiel“, meinte der Bad Breisiger Kapitän Florian Lückenbach. Die Hausherren kreierten zahlreiche gute Möglichkeiten im zweiten Durchgang, und zweimal wurde ein Tor wegen einer Abseitsposition aberkannt. Der Gegner dagegen blieb eiskalt. In der 60. Minute traf Dogan zum 3:2 für die Gäste.

Bad Breisig steckte nicht auf und wurde belohnt. Wieder war es in der 85. Minute Ünal per Fernschuss, der das 3:3 markierte. Nun wurde alles nach vorn geworfen, Lückenbach und seine Nebenleute drängten auf den so wichtigen Sieg. In der letzten Minute aber versetzte erneut Dogan seinem Ex-Team einen herben Dämpfer, erzielte nach einem Konter das 4:3 und holte sich anschließend noch die Gelb-Rote Karte ab (Foulspiel und Meckern) noch, die den Schlusspunkt darstellte.

„Wir sind natürlich riesig enttäuscht. Das war eine ganz bittere Niederlage. Ein Sieg hätte uns alle Möglichkeiten offen gelassen. Es ist aber immer noch theoretisch möglich, die Klasse zu halten, und deshalb geben wir weiter Vollgas“, versprach Lückenbach. lkl

SG Bad Breisig: Pütz, R. Daoud, Levent, Ünal, A. Daoud, Held, Lückenbach (77. Paetschke), Hübner, Schulze (86. Ley), Schäfer, J. Daoud.

RZ Kreis Ahrweiler vom Dienstag, 18. April 2017, Seite 14 (0 Views)

Web Design
bi12

Hier obenauf, am Ende auf dem Boden der Tatsachen: Die SG Bad Breisig, hier mit Jacques Daoud beim Kopfball, hat eine bittere 3:4-Heimniederlage gegen Cosmos Koblenz kassiert.Foto: Vollrath

[Home] [Aktuell] [Presse1] [Bilder1] [Bilder2] [Bilder3] [Bilder4] [Fußball] [Sponsoren] [Verein] [Links] [Kontakt] [Impressum] [Termine]