SGBB banner

Bad Breisig kann für die A-Klasse planen

Bezirksliga Nach dem 2:6 im Kellerderby beim

Vorletzten FC Plaidt steht die SG vor dem Abstieg

Plaidt. Die SG Bad Breisig steht vor dem Abstieg aus der Fußball-Bezirksliga Mitte. Das Kellerduell am Pommerhof zwischen dem Vorletzten FC Plaidt und dem Schlusslicht SG Bad Breisig hat die heimische Alemannia am Sonntag mit 6:2 (2:0) eindrucksvoll für sich entschieden.

Während die Plaidter durch den Heimerfolg weiter vier Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz haben, beträgt der Abstand der SG Bad Breisig nun deprimierende neun Punkte.

Den Weg zum Sieg der Hausherren ebnete kurioserweise ihr spielender Trainer Thomas Esch höchstpersönlich. In der dritten Minute zirkelte Esch einen Eckball direkt ins Tor der Gäste, fünf Minuten später war es wiederum ein Esch-Eckball, der von John Rausch zur frühen 2:0-Führung verwertet wurde. „Die schnellen Tore haben uns natürlich super in die Karten gespielt, da Bad Breisig fortan mit offenem Visier spielen musste“, urteilte Esch.

Nach der Pause nutzten die Alemannen den immer größer werdenden Raum zu zahlreichen Kontersituationen. Zwei dieser Gelegenheiten nutzte Rausch zu weiteren Treffern (65., 72.). Zwar konnten Alexander Kalyta (75.) und Jacques Daoud (78.) zwischenzeitlich noch einmal auf 2:4 verkürzen, doch Marcel Birkner (77.) und Rausch mit seinem vierten Treffer (84.) stellten den alten Abstand her und sicherten ihrem Team somit drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Für die SG Bad Breisig würde nun bei neun Punkten Rückstand und nur noch vier verbleibenden Spieltagen der Klassenverbleib schon einem Wunder gleichkommen. Der Sportliche Leiter Michael Lüdkte sieht es ähnlich: „Im Grunde genommen können die Jungs nun befreit aufspielen, da der Abstieg leider kaum noch zu vermeiden ist.“

Ganz anders dagegen stellt sich die Stimmung bei FC-Coach Esch dar: „Wir sind mit dem Druck sehr gut zurechtgekommen und haben die Ruhe bewahrt. Heute hatten wir auch das Quäntchen Glück, dass die Standards am Anfang reingehen.“ jam

FC Plaidt: Nett, Mertens, Zimmer, Szafraniec, Pachl, Esch (85. Homfeld), Akayoglu, Pineker, Rawert (75. Schmitz), Rausch, Molitor (65. Birkner).

SG Bad Breisig: Pütz, Levent, Ünal, Lückenbach, Ley, Schäfer, Diefenbach (72. Kalyta), J. Daoud, A. Daoud, R. Daoud (82. Buschbaum), Held.

RZ Kreis Ahrweiler vom Montag, 24. April 2017, Seite 22 (0 Views)

Web Design
bi13

Mit dem frühen 2:0 ebnete John Rausch (beim Kopfball) dem FC Plaidt den 6:2-Sieg gegen die SG Bad Breisig, für die es nun kaum noch eine Rettung gibt. Rausch traf am Ende viermal für die Alemannia, die nun wieder hofft.Foto: Andreas Walz

[Home] [Aktuell] [Presse1] [Bilder1] [Bilder2] [Bilder3] [Bilder4] [Fußball] [Sponsoren] [Verein] [Links] [Kontakt] [Impressum] [Termine]